Close

Linsentechnologie

Durch innovative Kunstlinsenimplantate und moderne Operationstechniken hat sich in den letzten Jahren ein Wandel von der einstigen „Operation des grauen Stars“ bis zur heutigen Kataraktchirurgie mittels Kleinstschnittechnologie, refraktiven  Linsenaustausch mit Implantation moderner, technisch verbesserter Intraokularlinsen mit Zusatzfunktion vollzogen. Der Wunsch nach hoher Sehqualität, Brillen- und Kontaktlinsenfreiheit wird immer größer und durch den refraktiven Linsenaustausch mit Implantation einer Premiumlinse realisierbar.

  • Asphärische Intraokularlinsen

Asphärische Intraokularlinsen reduzieren Abbildungsfehler und sorgen somit für eine bessere Sehqualität und ein schärferes Kontrastsehen. Insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen, wie in der Dämmerung und bei Nacht, kann das den Sehkomfort erheblich steigern.

  • Torische Intraokularlinsen

Torische Intraokularlinsen sind auf Grund ihrer speziellen zylindrischen Brechkraft in der Lage, Hornhautverkrümmungen teilweise oder ganz auszugleichen, wodurch ein konturenreiches, unverzerrtes Sehen entsteht.

  • Multifokale Intraokularlinsen

Multifokale Intraokularlinsen bieten im Gegensatz zu monofokalen Intraokularlinsen aufgrund mehrerer Brennpunkte die Möglichkeit, sowohl in der Nähe, als auch in der Ferne wieder scharf zu sehen.

  • Add-on Linse

Add- on Linsen werden zusätzlich zu einer Intraokularlinse ins Auge eingesetzt, falls eine Erweiterung oder Aufteilung der Sehfunktion auf Ferne und Nähe notwendig ist, damit die gewünschte Brillenfreiheit erzielt wird. Die Add- on Linsen werden individuell den Wünschen des Patienten angepasst – sehen in der Nähe, Korrektur schwacher Hornhautverkrümmung.

 

Augenlaserzentrum
Recklinghausen GmbH

Dr. de Ortueta, FEBO
Erlbruch 34-36
45657 Recklinghausen

02361-3069777
info@augenlaserzentrum.org

PARTNER

AURELIOS Augenzentrum

Augenärzte
in Recklinghausen auf jameda